Geflochtenes Fischgräten-Armband selbst machen

Wir stellen eine Flechttechnik für ein besonders Armband vor:

Du brauchst dafür:

 

Hier zeigen wir dir mal eine Variante des Lederband-Fädelns, die zwar etwas friemelig ist, aber dafür echt schöne, filigrane Ergebnisse bringt.
Die Technik heißt Fischgräte und ein Blick auf das Ergebnis zeigt schon wie sie zu dem Namen gekommen ist. Bestimmt kennt ihr die Flechttechnik die wir für das Armband genutzt habt bereits vom Fischgrätenzopf, der als Trend auf vielen Köpfen zu sehen ist. 
 

Ein Fischgräten-Armband flechten: So geht`s:

Schritt 1:
Nimm ein starkes Lederband als Basis und so viele dünne Lederbänder wie du Farben im Armband haben magst. Achte darauf sowohl das dicke als auch das dünne Lederband in ausreichender Länge zu kaufen. Solltest du das gesamte Band in einer Farbe als Fischgräte flechten wollen, benötigst du etwa die dreifache Länge. (ca. 2 - 3 m)

 

Schritt 2:

Die  Basis für das Fischgräten-Armband ist das starke Lederband. Lege dieses starke Lederband in eine Schlaufe. Diese sollte sich in der Mitte des Rundriemens befinden. Du solltest die Schlaufe befestigen, mit Klebeband oder Sicherheitsnadel.

Schritt 3:
Jetzt nimmst Du das dünne Lederband und führst es unter das doppelt gelegte starke Band hindurch. Beide Enden des dünnen Bandes werden nun in die Mitte des doppelt gelegten Basisbandes gefädelt. Hier kreuzen sie sich. Auf diese Weise wirst du fortwährend die Fischgräte flechten. Anschließend wieder beide Bänder jeweils hinter dem Basisband entlang führen – Das Band bildet nun eine Form die einer „8“ gleicht. 

Dein Fischgräten-Armband hat also vor allem etwas mit Wiederholung zu tun. Durch das gleichmäßige Arbeiten entsteht dann auch der Fischgräten-Look.

Schritt 4:
Schneide überstehende Bandreste groß- zügig ab. Schließlich befestigst du diese in unsere Schmuckverschlüsse. Wähl einen passenden aus, in den auch alle vier Bänder passen und fixiere diese mit dem Schmuckkleber. Gleich nach dem Austrocknen kannst du dieses Fischgräten-Armband tragen.

Achtung:
Beim Kreuzen der dünnen Bänder immer darauf achten, dass einmal das linke und einmal das rechte dünne Band oben liegt,
jeweils abwechselnd. Dann entsteht das schicke filigrane Fischgrätenmuster.

Tipp:
Wenn du mehrere Farben fädeln willst, kannst du einfach an gewünschter Stelle mit der neuen Farbe  ind er selben Flechttechnik für das Armband ansetzen und weiter fädeln wie bisher.

Du magst diese Technik selbst ausprobieren? 

Dann kannst Du Dir sie hier downloaden: