Perlenbaum aus Rocailles basteln - Anleitung zum nachbasteln

Dieser zauberhafte Baum wird sein farbenfrohes Laub niemals verlieren. Dabei kann er genau in Deinen Lieblingsfarben erstrahlen. Ideal als Deko, Geschenk oder auch für Feengärten. Übrigens kannst Du die tollen Rocailles-Perlen auch mit LEDs zum funkeln bringen. So leuchtet Dein Perlenbäumchen auch nachts zauberhaft schön. Folge einfach unserer Anleitung und Du wirst im Nu einen Drahtbaum mit Rocailles „wachsen“ lassen. Du findest unsere bebilderte Bastelanleitung übrigens auch als Download am Ende dieser Seite.

 

Perlenbaum basteln Material RocaillesPerlenbaum basteln Material DrahtPerlenbaum basteln Material Seil
 
Material: In einem Päckchen sind übrigens etwa 20 g der bunten Rocailles.
Das entspricht etwa 320 Stück. 

Werkzeugliste:

  • Drahtzange
  • Schere
  • Heißklebepistole
  • Wattestäbchen oder Pinzette 


Perlenbaum aus Rocailles: Bastelanleitung

Wir führen Dich Schritt für Schritt durch unsere Bastelanleitung hin zu deinem eigenen Perlenbäumchen!
Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 1

Das erste Blatt

Schritt 1

Vom Basteldraht etwa einen 30 cm langes Stück abknipsen.


Schritt 2

Jetzt 5 gleichfarbige Rocailles auffädeln und in der Mitte des Drahtes verweilen lassen.


Schritt 3

Die beiden Drahtenden werden anschließend vorsichtig miteinander verdreht.

 

Der erste Zweig


Schritt 4

Nun auf eines der freistehenden Enden erneut 5 Perlen auffädeln.

Ich habe das mit 5 braunen Rocailles gemacht, um ein braunes Blatt entstehen zu lassen.


Schritt 5

Nach dem Auffädeln der Perlen vorsichtig den Draht miteinander verzwirbeln. 

Dann drehst Du beide Drahtenden leicht umeinander, sodass ein kleiner Blattstiel des Perlenbä
umchen entsteht.


Schritt 6

Anschließend fädelst Du auf der gegenüberliegenden Seite erneut 5 Perlen auf den Draht, den Du wieder verzwirbelst. Danach drehst Du beide Drahtenden wieder umeinander.

Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 2

Jetzt hat Dein Drahtbäumchen schon drei Blätter!



Schritt 7

Um einen ganzen ersten Zweig deines Perlenbaum entstehen zu lassen, musst Du diese Schritte mit weiteren Perlen und Farbvarianten wiederholen.

Nicht vergessen: nach jedem Blatt die beiden Drahtenden miteinander verzwirbeln. So bekommt der Zweig des Perlenbäumchen ein natürliches Aussehen und weitere Blätter können „wachsen“.

Wenn Du mit der Länge zufrieden bist, einfach die Drahtenden bis zum Schluss umeinander drehen. 


Der erste Ast


Schritt 8

Lass für Deinen Perlenbaum mehrere solche Zweige entstehen.


Schritt 9

Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 6Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 5

Außerdem benötigst Du einen dicken Ast, der die einzelnen Zweige trägt.  Dafür kannst Du ein dickeres Stück Draht verwenden; allerdings funktioniert es auch, mehrere dünnere Drähte immer wieder miteinander zu verzwirbeln, die zusammen einen dickeren Draht für das Perlenbäumchen ergeben. Für so einen Ast habe ich zum Beispiel acht dünne Drähte (0,5 mm) benutzt.

 

Schritt 10

Wenn Du auf diesem Ast nun deine Zweige - je 3 bis 4 Stück - versetzt anbringst, entsteht ein wunderbar natürliches Ergebnis. Wickele dazu einfach das Zweigende um den Ast herum. Den nächsten Zweig bringst Du ein Stück weiter hinten an. Den Perlenbaum den Du selbst machst, wächst also genau so, wie Du ihn haben magst!

Du arbeitest Dich an jedem Ast von der Spitze zum Stamm hin vor. Dadurch, dass immer mehr Drähte um den Ast gewickelt werden, wird dieser automatisch stärker im Umfang. Ganz so, als wäre Dein Perlenbäumchen natürlich gewachsen.


Schritt 11

Zu guter Letzt kannst Du die Blattstiele, die Zweige und Äste mit brauner Wolle umwickeln, um Dein Bäumchen noch natürlicher aussehen zu lassen. 

Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 7










 


Mein Tipp: Drösele die Wolle vorher auf, sodass Du die zarten Fäden zum Umwickeln deines Perlenbäumchen benutzen kannst. Das sorgt nicht nur für ein schöneres Ergebnis, sondern deckt auch den Draht zuverlässiger ab. Damit das Wollende am Ast haften bleibt, kannst Du einen kleinen Tupfer Heißkleber zum andrücken auf den Draht geben. Benutze dafür am besten eine Pinzette oder ein Wattestäbchen, damit Du Dich nicht an dem heißen Kleber verbrennst.


Der Baumstamm

Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 9

 

Schritt 12

Auch die Äste kannst Du nun nach und nach miteinander verdrehen. So entsteht ein stabiler Baumstamm für Dein Perlenbäumchen.

 

Schritt 13

Nachdem Du alle Äste miteinander verbunden hast, umwickelst Du den Stamm großzügig mit Wolle. Achte darauf, die zusammengezwirbelten Drahtarme nicht ganz bis zum Ende mit Wolle zu umwickeln, da der Baum auch noch Wurzeln benötigt.

Die Wurzeln:


Bastelanleitung Perlenbaum Schritt 9











Für das besonders fantasievolle Aussehen Deines Perlenbaums kannst Du nun die herausstehenden Drahtpaare mit Wolle umwickeln. Achte auch hier darauf, das Wollende mit Heißkleber am Draht zu fixieren. Auf diese Weise entstehen die Wurzeln für Dein Drahtbäumchen, die deiner Kreation später auf dem Stein einen guten Halt geben.

Finish

 

Schritt 14

Biege die Wurzeln auseinander und bringe den fertigen Perlenbaum mit der Heißklebepistole auf Deinem Stein an. Die Wurzeln sind bis zum Kleben flexibel und biegsam und können nach deinem Belieben auf dem Stein drapiert werden. Achte darauf, die Wurzeln so zu biegen, dass sie Dein Bäumchen ausbalancieren und es einen stabilen Stand bekommt.

Obendrein bieten die Wurzeln des Perlenbäumchen genügend Platz für kleine Tiere, Moos oder Pilze. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Nun kannst Du deinen verwunschenen Baum in Steingärten, Feengärten oder als Deko in der Stube und auf dem Balkon platzieren. Mit kleinen LEDs kann man diesen wunderschönen Baum auch noch nachts erstrahlen lassen. Das Licht bringt die kleinen, bunten Rocailles richtig zum Funkeln! Unser Perlenbaum ist übrigens eine farbenfrohe Weide. Natürlich könnt Ihr auf diese Weise jede Art Baum nachahmen!

Zeig uns doch auch deinen Baum! Gefallen Dir natürliche Farben oder leuchtet Dein Perlenbaum in unzähligen bunten Nuancen?

Bastelanleitung für einen Perlenbaum als PDF herunterladen